Tages- vs. Monatslinsen: Welche der beiden sind besser?

Heutzutage gibt es viele verschiedene Arten von Kontaktlinsen. Die Wahl der richtigen Kontaktlinsen hängt von Ihrem Lifestyle und Ihren Korrekturwerten ab. 

Tages- und Monatslinsen sind die zwei beliebtesten Kontaktlinsentypen. Wie der Name schon sagt, können Tageslinsen nur einmal getragen werden, während Monatslinsen bis zu einem Monat lang getragen werden können, bevor sie durch ein frisches Paar Linsen ersetzt werden müssen.

Beide haben ihre Vorteile, und doch bietet Ihnen jede Linse unterschiedliches. Wir werden einen Blick auf Tages- und Monatslinsen werfen und herausfinden, wie sie in Bezug auf Komfort, Benutzerfreundlichkeit, Kosten und Gesundheit abschneiden. 

Tragekomfort

Wenn es um den Tragekomfort geht, haben Kontaktlinsen schon einen weiten Weg hinter sich. Heutzutage werden die meisten Kontaktlinsen entweder aus dem Material Hydrogel oder Silikon-Hydrogel hergestellt. Silikon-Hydrogel ist ein innovatives Material, das bis zu fünfmal mehr Sauerstoff an die Hornhaut durchlässt, wodurch die Augen länger gesund und angenehm bleiben. Das macht Silikon-Hydrogel das perfekte Material für Kontaktlinsen mit verlängerter Tragezeit, wie zum Beispiel für Monats- oder Zwei-Wochenlinsen.

Tageslinsen werden normalerweise mit einem dünneren, flexibleren Material als Monatslinsen hergestellt. Silikon-Hydrogel wird jedoch mittlerweile auch schon bei der Herstellung von modernen Tageslinsen verwendet. Es bietet nicht nur ein hohes Level an Feuchtigkeit und Komfort, sondern macht auch die Handhabung unglaublich einfach. Dadurch ist das Einsetzen Ihrer Kontaktlinsen einfacher denn je.

Benutzerfreundlichkeit

Tageslinsen sind so unkompliziert wie Kontaktlinsen nur sein können.  Sie können am Tagesende weggeworfen werden, ohne dass Sie sich Sorgen um das umständliche Reinigen und Aufbewahren machen müssen. Die einfache Handhabung macht sie zu einer beliebten Wahl für alle Vielbeschäftigten. Wenn Sie gerne zwischen Brille und Kontaktlinsen wechseln, oder nur am Wochenende Linsen beim Sport, oder beim Ausgehen tragen, machen Tageslinsen das möglich.  

Monatslinsen hingegen, müssen, bevor sie wiederverwendet werden können, über Nacht richtig gereinigt und aufbewahrt werden. Einige Typen von wiederverwendbaren Kontaktlinsen – Tag- und Nachtlinsen – können für bis zu 7 Tage lang ohne Unterbrechung getragen werden. Die flexiblen Eigenschaften von Tag- und Nachtlinsen sind besonders praktisch für Menschen mit ständig wechselndem Lebensstil, wie für Schichtarbeiter beispielsweise, die nicht immer die Gelegenheit dazu haben ihre Kontaktlinsen richtig zu reinigen oder zu pflegen. Kontaktlinsen für das durchgehende Tragen sind nicht für jeden geeignet. Sprechen Sie daher unbedingt mit Ihrem Optiker, wenn Sie vorhaben auf Tag- und Nachtlinsen zu wechseln.

Preis

Bei der Wahl der Kontaktlinsen ist es sehr wichtig, sich zu überlegen, wie oft die Kontaktlinsen überhaupt getragen werden. Obwohl auch Kontaktlinsenlösung gekauft werden muss, werden Monatslinsen als die günstigere Option bei regelmäßigem Tragen betrachtet. Wenn Sie jedoch hin und wieder lieber zwischen Brille und Linsen wechseln möchten, sind Tageslinsen wahrscheinlich die günstigere Option.

Gesundheit & Hygiene

Unsere Augen produzieren Lipide und Proteine, die sich im Laufe der Zeit auf den Kontaktlinsen absetzen und Beschwerden verursachen können. Tageslinsen gelten als sicherste und gesündeste Wahl, da sich Bakterien nicht täglich auf der Linsenoberfläche absetzen können.  Sie werden schon einsatzbereit in einzelnen, sterilisierten Blisterpackungen für den einmaligen Gebrauch verpackt. Tageslinsen eignen sich ideal für alle mit Hang zu Allergien, da beispielsweise durch Tageslinsen die Ansammlung von Pollen reduziert wird. 

Auch Monatslinsen sind eine sehr hygienische Wahl, solange Sie sich an die korrekte Pflegeroutine halten. Das Ganze ist sehr einfach, sobald Sie einmal in den richtigen Rhythmus gekommen sind. Hier finden Sie simple Tipps und Tricks für die Reinigung Ihrer Monatslinsen.

Umweltfreundlichkeit

Monatslinsen werden öfters als umweltfreundlicher angesehen, da sie im Gegensatz zu Tageslinsen nicht täglich, sondern monatlich ausgewechselt werden. Jedoch arbeiten die Kontaktlinsen-Hersteller ständig daran, weniger Müll zu produzieren und recycelbare Stoffe zu entwickeln. Derzeit können weiche Kontaktlinsen, Blisterpackungen, Papierverpackungen und Linsenbehälter recycelt werden.

Wir haben ein paar Tipps zur richtigen Entsorgung von Kontaktlinsen und allem Drum und Dran:

Wie entsorge ich Kontaktlinsen richtig?

Die Linsen die Toilette hinunter zu spülen trägt der Meeresverschmutzung bei. Die richtige Entsorgung der Kontaktlinsen erfolgt in den Restmüll. Ist ein „Grüner Punkt“ auf der Verpackung zu finden, so können die Linsen auch im Plastikmüll entsorgt werden.

Wie wird der Rest entsorgt?

  • Plastikmüll: Blisterpackungen, Pflegelösung-Flaschen und Linsenbehälter
  • Papier: Kontaktlinsen-Schachtel
  • Aluminium: Abziehbare Abdeckungsfolie der Blister

Was sind eigentlich Zwei-Wochenlinsen?

Zwei-Wochenlinsen werden alle zwei Wochen ausgetauscht und verbinden den günstigen Aspekt der Monatslinsen mit den vorteilhaften Hygiene-Eigenschaften der Tageslinsen. 

Sie werden häufiger als Monatslinsen ausgewechselt, sodass alle zwei Wochen ein frisches Paar verwendet wird. Dies macht sie ideal für all diejenigen, die wiederverwendbare Kontaktlinsen gegen Ende der Tragezeit als unangenehm empfinden. Zwei-Wochenlinsen bedürfen mehr Pflege als Tageslinsen, also müssen auch diese Linsen am Ende jedes Tages gereinigt und aufbewahrt werden. Jedoch sind sie sehr günstig, insbesondere lohnt sich die Wahl dieser für all diejenigen, die regelmäßig Kontaktlinsen tragen.

Kann ich von Tages- auf Monatslinsen umsteigen?

Ja, das ist möglich. Wenn Sie sich überlegen, den Linsentyp, die Marke oder den Tragerthythmus umzustellen, müssen Sie zuerst Ihrem Optiker einen Besuch abstatten. 

Kontaktlinsen unterscheiden sich im Material sowie bei gewöhnlichen Werten, wie bei der Basiskurve oder dem Durchmesser. Außerdem unterscheiden sie sich auch bei den Trage- und Pflegebedingungen. Ihr Optiker wird überprüfen, ob das Material und die Korrekturwerte der Linsen für Ihre Augen geeignet sind, ob die Sicht korrigiert wird und der Tragekomfort passt. Er wird Sie auch über die Reinigung und Aufbewahrung der Linsen mit der richtigen Kontaktlinsenlösung und -behälter informieren.