Die Kontaktlinsen-Reinigung Schritt für Schritt erklärt

Beim Tragen von Monats- oder Wochenlinsen ist die Kontaktlinsenpflege nicht wegzudenken, sondern gehört dazu und ist ein klares Muss. Im Gegensatz zu Tageslinsen, die nach dem Gebrauch einfach weggeschmissen werden können, müssen Kontaktlinsen, die über einen längeren Zeitraum getragen werden können, gründlich gereinigt werden. Nur so können Bakterien entfernt und Ihre Augen vor Infektionen geschützt werden. Befolgen Sie unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung, dann sollte eigentlich nichts mehr schief gehen.

Wir haben die Anleitung in zwei Teile geteilt, da sich der Pflegeprozess von All-in-One- und Peroxidlösungen ein wenig unterscheidet. Nicht jeder kann eine Kombilösung verwenden, da sie Konservierungsstoffe enthält und für Allergiker oder für alle mit sehr sensiblen Augen nicht geeignet ist. Fragen Sie auf jeden Fall Ihren Optiker oder Augenarzt, welche Pflegelösung Sie problemlos für Ihre Kontaktlinsen und Augen verwenden können.

Reinigung mit All-in-One-Kombilösung

Befolgen Sie die folgenden Schritte für die Reinigung und Pflege mit einer Kombilösung:

  1. Waschen Sie sich gründlich Ihre Hände mit einer antibakteriellen Seife im Waschbecken, damit sich keine Bakterien auf Ihren Linsen absetzen können, wenn Sie diese berühren.
  2. Stellen Sie sicher, dass Sie dann Ihre Hände gründlich mit einem fusselfreien Handtuch abtrocknen. Wichtig: Es sollte nie Wasser an Ihre Kontaktlinsen gelangen!
  3. Entfernen Sie dann die erste Kontaktlinse – wenn Sie Schwierigkeiten mit dem Herausnehmen haben, lesen Sie sich hier dazu schlau – und legen Sie sie auf Ihre saubere Handinnenfläche. Tropfen Sie dann Reinigungsmittel auf die Linse und reiben sie Sie mit einem Finger für etwa 30 Sekunden hin und her. So werden Schmutz und Bakterien entfernt.
  4. Spülen Sie dann die Linse ab, indem Sie mehr Reinigungsmittel auf die Linse tropfen. So kann zusätzlicher Schmutz, der sich noch nach dem Einreiben auf der Kontaktlinse befinden kann, weggespült werden.
  5. Legen Sie dann die Kontaktlinse in den Kontaktlinsenbehälter. Achten Sie dabei darauf, dass Sie die Linse in die richtige Seite des Behälters legen (rechts oder links).
  6. Geben Sie dann genug Reinigungsmittel zur Linse im Behälter hinzu.
  7. Wiederholen Sie das Ganze für die andere Kontaktlinse.

Reinigung mit Peroxid-Lösung

Die Reinigung mit einem Peroxid-Pflegemittel unterscheidet sich ein wenig von der Pflege mit einer Kombilösung, folgt aber grundsätzlich demselben Prinzip:

  1. Waschen Sie Ihre Hände mit einer antibakteriellen Seife, bevor Sie die erste Kontaktlinse aus dem Auge nehmen.
  2. Trocknen Sie dann Ihre Hände mit einem fusselfreien Handtuch ab.
  3. Nehmen Sie dann beide Kontaktlinsen aus den Augen und legen Sie die rechte Linse in die rechte Seite und die linke Linse in die linke Seite des Behälters. Manche Kontaktlinsenbehälter beinhalten schon ein Neutralisierungssystem in Form einer Platin-Disk, welche die Peroxidlösung neutralisiert. Das heißt, sie wandelt die Lösung in Wasser und Sauerstoff um. Wenn Sie so einen Behälter haben, dann lassen Sie „Schritt 5“ aus.
  4. Füllen Sie Ihren Kontaktlinsenbehälter mit der Peroxid-Lösung bis zur Markierung auf. Achten Sie darauf, dass die Flüssigkeit dabei nicht über die angegebene Markierung geht.
  5. Geben Sie eine Neutralisierungs-Tablette in die Flüssigkeit. (Wenn Sie einen Kontaktlinsenbehälter mit Neutralisierungssystem benutzen, können Sie diesen Schritt auslassen.) Vorsicht: Peroxid-Lösung darf nie direkt mit den Augen in Berührung gebracht werden.
  6. Verschließen Sie darauf den Kontaktlinsenbehälter fest und lassen Sie dann Ihre Linsen mindestens für sechs Stunden im Behälter, sodass alle Bakterien entfernt werden können.

Außerdem…

  • Der Kontaktlinsenbehälter sollte 1) jedes Mal nach Gebrauch mit Salzlösung ausgespült werden, 2) einmal die Woche mit Kontaktlinsenlösung und einer sauberen Zahnbürste gereinigt werden und 3) monatlich ausgewechselt werden. So wird verhindert, dass sich Bakterien im Behälter ablagern und so keine Entzündungsgefahr besteht.
  • Die Linsen dürfen niemals mit Wasser gereinigt werden. Lesen Sie dazu unseren Artikel „Risikofaktor: Wasser und Kontaktlinsen?“.
  • Pflegelösung sollte niemals in eine andere Flasche oder Behälter umgefüllt werden. Wenn Sie auf Reisen oder in den Urlaub gehen und eine kleinere Flasche Pflegelösung mitnehmen möchten, dann bestellen Sie sich ein Reise-Set oder eine kleinere Flasche. Durch das Umfüllen in eine andere Flasche kann es sein, dass Keime eindringen.  
  • Verwenden Sie keinen beliebigen Behälter für die Aufbewahrung von den Kontaktlinsen, sondern nur einen Behälter, der auch wirklich für Kontaktlinsen geeignet ist.